Unser Glaube –

ist der Glaube an die Gute Nachricht

Obwohl wir alle sehr verschieden sind, gibt es etwas, was wir alle gemeinsam haben, was für uns den eigentlichen Sinn des Lebens ausmacht, was uns bewegt, inspiriert und vereint – UNSEREN GLAUBEN!

Wir sind eine Gruppe bekennender Christen. Wir glauben an Gott den Vater, an Jesus Christus, an den Heiligen Geist und daran, dass die Bibel Gottes Wort ist. Wir leben unseren Glauben aus und möchten diesen Glauben mit allen teilen. Auch mit denen, die an nichts glauben; die nicht wissen, woran sie glauben sollen; oder dessen Glaube sich als Irrtum erwiesen hat.

Die Gute Nachricht

Unser Glaube begann damit, dass Jesus Christus in unser Leben getreten ist. Er hatte einen guten Grund dazu: Gott, die höchste Intelligenz im Universum, hatte die Menschen geschaffen. Er gab ihnen den freien Willen Entscheidungen zu treffen. Die Menschen brachen aber Gottes Gebote, taten böse Dinge und wandten sich von Gott ab.

Da die Natur Gottes heilig ist, kann Gott nichts gemeinsam mit der Sünde, mit dem Bösen haben. Und die Strafe für die Sünde ist der Tod. So lautet Sein Gesetz. Siehe Röm 6,23

So sind wir alle durch unser Handeln und Brechen von Gottes Gebote schuldig und können aus eigener Kraft nichts tun, um es wieder gut zu machen. Jeder Versuch ist seit eh und je immer wieder gescheitert. Keine gute Vorsätze und Taten reichen aus. Unsere eigene Kraft und Anstrengung sind nicht groß genug, um gegen das Böse in uns anzukämpfen.

Jede Hoffnung auf Wiedergutmachung endet in einer Enttäuschung. Daher werden wir alle unweigerlich vor Gottes Thron stehen und von Seinem Gericht für schuldig gesprochen. Es gäbe für uns keine Vergebung und Rettung aus dieser aussichtslosen Situation, wenn…

DAS IST DIE GUTE NACHRICHT FÜR ALLE:

Denn so [sehr] hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab,
damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat.

Evangelium von Johannes 3:16

…wenn Gott uns nicht so sehr liebte, dass Er seinen Sohn, Jesus Christus, als Mensch auf die Erde sandte. Jesus wurde zur Welt gebracht durch die Jungfrau Maria. Er lebte ein sündloses Leben, vollbrachte Wunder und starb stellvertretend für die Sünden aller Menschen am Kreuz! Er nahm die bösen Taten der ganzen Welt auf sich, und wurde dafür mit dem Tod bestraft. Er auferstand von den Toten, kehrte zurück in den Himmel und ist der Mittler zwischen uns und Gott.

So sind alle, die an Ihn glauben, gerettet!

Gott hat die Menschen nicht geschaffen, damit sie vernichtet werden! Er liebt jeden! Jeder kann das Opfer, das Christus gebracht hat, für sich in Anspruch nehmen! Es kostet nichts! Es ist ein Geschenk Gottes an uns! Entscheide Dich!

Predigt zum Gottesdienst

Thema der Predigt: Gottes Barmherzigkeit und Gnade

Barmherzigkeit und Gnade sind stets unverdient und doch nie kostenlos:
Der Gnädige und Barmherzige ist es, der es sich was kosten lässt,
um seinem Gegenüber eine Last abzunehmen, unter der er zusammenzubrechen droht.
Am tiefsten griff Jesus in die Tasche, als er stellvertretend am Kreuz starb.
Kannst Du dir vorstellen, dass Er es für Dich tat?.

Ansprechpartner

Paul Janzen

Eugen Janzen

Alex Janzen

Viktor Janzen